Jeder kann sich hier von seiner besten Seite zeigen

Natürlich ist auch der Young Talent Day ein Auswahlverfahren. Im Vordergrund steht dabei jedoch weniger die Konkurrenz zwischen den Bewerbern. Vielmehr geht es um Teamgeist, Wertschätzung und … Spaß.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung als Immobilienkaufmann/- frau bei der Deutsche Wohnen, haben sich über das Bewerbermanagementsystem beworben, beim Onlinetest gepunktet und mit ihren Unterlagen einen guten Eindruck gemacht – und nun sind sie da: Die zwölf Bewerberinnen und Bewerber im ersten der beiden Durchgänge des diesjährigen Young Talent Day.

Die anfangs noch spürbare Aufregung unter den jungen Leuten – die meisten sind Schüler auf der Zielgeraden zum Abitur – ist schon nach dem ersten Modul verflogen. Sie wissen nun, was an diesem Tag auf sie zukommt, sie haben sich vorgestellt und sind miteinander ins Gespräch gekommen. „Dabei entsteht sofort eine entspannte Atmosphäre“, stellt Katrin Birnbaum, Ausbildungsleiterin bei der Deutsche Wohnen, immer wieder fest. „Und bereits in dieser ersten Phase profitieren die Bewerber voneinander, indem sie durch die unterschiedlichen Arten von Präsentationen viele Anregungen bekommen, wie sich der eigene Vortrag noch verbessern ließe.“

„Durch die Vielfalt der Aufgaben hat jeder die Möglichkeit, sich gut zu präsentieren.“

Katrin Birnbaum, Ausbildungsleiterin Deutsche Wohnen

Nach der zweiten Aufgabe des Tages – bearbeitet wird sie in Form einer Team-Aktion – ist die anfängliche Anspannung gänzlich einer offenen und kreativen Stimmung gewichen. Und so können die als Beobachter anwesenden Deutsche Wohnen-Mitarbeiter und -Azubis gut beurteilen: Wer hat hier welche Rolle im Team? Wer ist der Ideengeber? Wer der Entscheider? Und wer hält sich – vielleicht zu sehr – im Hintergrund? Interessante Informationen sind das für ein Unternehmen, in dem viel in agilen Projektzusammenhängen gearbeitet wird.

Bis zum Ende des Tages stehen weitere Gruppenarbeiten zu immobilienspezifischen Themen und die Lösung verschiedener Einzel- und Teamaufgaben auf dem Programm. „Damit ist das Verfahren viel fairer als beispielsweise klassische Bewerbungsgespräche“, betont Katrin Birnbaum. „Der Tag ist so facettenreich – da kann jeder zeigen, was in ihm steckt.“ Und das mache auch den Personalern Spaß. Sie können die Bewerber wirklich kennenlernen und dabei viel realistischer einschätzen. Umgekehrt erfahren die angehenden Immobilienkaufleute viel über das Unternehmen Deutsche Wohnen und bekommen konkrete Einblicke in ihr späteres Berufsfeld.

Und wie wirkt das Format auf die Teilnehmenden? „Man hatte nicht das Gefühl, untereinander Konkurrenz zu sein.“ „Man lernt, mit solchen Situationen umzugehen.“ „Der Young Talent Day hat mir selbst noch einmal meine Stärken gezeigt und auch, wo ich mich noch verbessern will.“ „Das Beste: Die Tests und Teamaufgaben haben sogar Spaß gemacht!“ „Ich denke, jeder Teilnehmer ist mit einem guten Gefühl aus der Veranstaltung gegangen.“ So lauten einige der Kommentare, die zeigen: Dieses Verfahren ist sehr wertvoll, der Aufwand lohnt sich.

Young Talent Day

Bereits im zweiten Jahr setzte die Deutsche Wohnen 2019 auf das neue erfolgreiche Format Young Talent Day als Weiterentwicklung eines klassischen Assessmentcenters.

In zwei Durchgängen à 12 Bewerber werden die neuen Auszubildenden zum Immobilienkaufmann/- frau ausgewählt.

In mehreren Gruppen- und Einzelaufgaben werden die Kompetenzen und die Eignung der Bewerber für dieses Berufsbild ermittelt.

Gleichzeitig stellt sich die Deutsche Wohnen selbst als attraktiver Arbeitgeber vor.

Im Mittelpunkt steht bei diesem Format der wertschätzende Umgang mit den Bewerbern, die sich in produktiver Atmosphäre frei und ungezwungen präsentieren können. Auch die letztendlich nicht ausgewählten Bewerber profitieren durch die Auseinandersetzung mit sich selbst und den unterschiedlichen Anforderungen des Tages.

Weitere Artikel