Bedarfsgerechte Wohn- und Pflegeangebote

Wir schaffen Lösungen und Angebote für die steigende Nachfrage infolge des demografischen Wandels und der Zunahme der Pflegebedürftigkeit vieler Menschen. So gehören zum Portfolio der Deutsche Wohnen 77 Pflegeimmobilien mit insgesamt rund 10.580 Pflegeplätzen und Appartements für Betreutes Wohnen. Unsere Häuser bieten im Rahmen einer vernetzten Angebotsstruktur sowohl eine hochwertige vollstationäre Pflege als auch Betreutes Wohnen mit umfangreichen, senior:innengerechten Dienstleistungen. Die Deutsche Wohnen befindet sich damit unter den Top 5 der Eigentümer:innen von Pflegeimmobilien in Deutschland.

Neben der Coronapandemie stellt der demografische Wandel bundesweit für den Arbeitsmarkt im Pflegesektor eine besondere Herausforderung dar. Auf der einen Seite werden die Menschen in Deutschland immer älter und zugleich pflegebedürftiger. Auf der anderen Seite gibt es zu wenig Nachwuchskräfte, während ältere Mitarbeiter:innen in den Ruhestand treten. So fehlen bereits heute rund 120.000 Pflegekräfte in den Senior:inneneinrichtungen.

120.000 Pflegekräfte
fehlen in Senior:inneneinrichtungen

Unser Ziel ist es daher, den Pflegekräften einen attraktiven Arbeitsplatz mit fairer Bezahlung zu bieten und ihre Bindung an das Unternehmen damit weiter zu festigen. Zugleich gilt es, das Interesse für den Pflegeberuf zu wecken und die Ausbildung zu fördern, um zukünftige Fachkräfte zu gewinnen. Unsere Ausbildungsquote betrug im Berichtsjahr rund 6 % und liegt damit im Branchendurchschnitt. Aktuell sind bei der Deutsche Wohnen die Pflegefachkraftquote und der Anteil offener Stellen (10 – 15 %) vergleichsweise gut. Dies verdanken wir vor allem intelligenten webbasierten Recruiting‑Maßnahmen und dem positiven Image der beiden Betriebsplattformen als Arbeitgeberin sowie dem gut funktionierenden Empfehlungsprogramm Mitarbeiter werben Mitarbeiter.

 

Rund 6 % Ausbildungsquote im Pflegebereich der Deutsche Wohnen

Weitere Artikel