Unsere Strategie für Umwelt und Klima

Das Erreichen der Klimaziele ist, trotz Coronapandemie, eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre. Die notwendige Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter 2° Celsius durch eine umfassende Reduzierung des CO₂‑Ausstoßes treiben Gesellschaft, Wirtschaft und Politik um. Zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens haben sowohl die Bundesregierung als auch die EU ambitionierte Ziele aufgestellt, gesetzliche Maßnahmen ergriffen und entsprechende Planungen vorgelegt. Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2050 die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 80 bis 95 % senken. Entsprechend dem 2019 verabschiedeten Klimaschutzprogramm sollen bis 2030 bereits 55 % CO₂‑Reduzierung erreicht sein. Die Europäische Union hat mit ihrem Green New Deal das Ziel verknüpft, als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral zu werden und bis 2030 mindestens 60 % weniger CO₂ zu emittieren.

Unsere Klimastrategie

Als führendes Unternehmen der Wohnungswirtschaft sind wir uns der besonderen Verantwortung für den Klimaschutz bewusst. Wir wollen unser Wissen und unsere Kraft dafür einsetzen, die politischen Zielsetzungen mit innovativen Lösungen zu erreichen. Daher haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2040 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dafür haben wir zu Beginn des Jahres 2021 unsere Klimastrategie für einen klimaneutralen Gebäudebestand veröffentlicht und werden einen entsprechenden Maßnahmenplan mit messbaren, wissenschaftsbasierten Etappenzielen festlegen. Diese Strategie wird auf Analysen basieren, die sowohl die Effekte des Klimawandels auf das Immobilienportfolio der Deutsche Wohnen als auch die ökologischen Folgewirkungen unseres eigenen Handelns als Unternehmen umfassen.

Task Force on Climate-related Financial Dislcosures (TCFD)

Für die Analyse der Auswirkungen des Klimawandels als auch der veränderten gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen auf unser Unternehmen werden wir zukünftig die Empfehlungen der TCFD nutzen. Auf dieser Basis werden wir durch wissenschaftlich fundierte szenarienbasierte Analysen die finanziellen Auswirkungen und die Resilienz unseres Geschäftsmodells überprüfen. Die Ergebnisse dieser Analysen werden regelmäßig in die Evaluierung unserer Geschäftsstrategie und unserer Klimastrategie einfließen.

Nichtfinanzielle Risiken und Chancen

Im Berichtsjahr haben wir die nichtfinanziellen Risiken und Chancen im Rahmen unserer wesentlichen Themen in einer Inside‑out‑Betrachtung identifiziert. Dazu zählt insbesondere auch der Klimawandel. Wir planen, die klimabezogenen Auswirkungen unseres unternehmerischen Handelns und unserer Geschäftsbeziehungen sowie die damit einhergehenden Chancen und Risiken im Rahmen von Impact‑Analysen zu untersuchen. Um zukünftig die regulatorischen Anforderungen der EU‑Taxonomie‑Verordnung erfüllen zu können, werden wir zudem für das Geschäftsjahr 2021 offenlegen, wie hoch der Anteil unserer Umsatzerlöse, Investitions- und Betriebsausgaben in Bezug auf ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Tätigkeiten ist. Die Ergebnisse der vorgenannten Analysen werden perspektivisch gleichfalls in die Geschäftsstrategie einfließen und regelmäßig aktualisiert.

Unsere Klimabilanz

Basis für alle Analysen und strategischen Entscheidungen ist unsere im Berichtsjahr aktualisierte Klimabilanz, die die Emissionen im Scope 1, 2 und 3 transparent macht.

Weitere Artikel