Nach dem Grundstein ist vor dem Grundstein

Das Marienufer und das neue Quartier auf dem Gelände der alten Papierfabrik in Dachau sind nur zwei von vielen Neubauvorhaben, die in den kommenden Monaten und Jahren umgesetzt werden. Daneben gibt es noch einige andere. Hier sind drei, die dazugehören:

„Stadtreparatur“ in Dresden

Das Gelände des Schützengartens in Dresden war einst tatsächlich ein Garten – auch wenn das in den vergangenen Jahrzehnten nicht mehr zu sehen war. Da prägten zwei Bürohochhäuser des VEB Energiebau Radebeul und ein dazugehöriger Flachbau das wenig schöne Bild. Unterhalb des Flachbaus wurde für den Ernstfall – also zu Zeiten des Kalten Krieges – ein Bunker gebaut. Das alles ist mittlerweile Geschichte und die alten Gebäude sind abgetragen, aber nicht auf dem sprichwörtlichen „Müll“ gelandet. Von den ca. 16.500 Tonnen Beton, die der Abriss hinterlassen hat, werden ca. 10.000 Tonnen recycelt und für die Baugrube und den Straßenbau wiederverwendet. Dem Wunsch der Stadt nach einer vielfältig gestalteten Architektur folgend hat die Deutsche Wohnen drei Architekturbüros mit der Planung des neuen Quartiers betraut. In vier- bis siebengeschossiger Blockrandbebauung um drei begrünte Innenhöfe werden 479 Wohnungen und rund 2.100 m2 Gewerbefläche im Erdgeschoss zur Belebung der öffentlichen Straßen entstehen.

Das Projekt in Kürze

Ein neues Stadtquartier mit Wohnungen, Gewerbe und Betreutes Wohnen; Abriss von Bestandsbauten und Neubau von 13 Gebäuden

  • Lage: mitten in Dresden, fußläufig zum Zwinger
  • Anzahl der Wohnungen: 479
  • Baubeginn: April 2021
  • Voraussichtliche Fertigstellung: 2024

900 m bis zur Elbe: Johannquartier in Dresden

Die Johannstadt in der Landeshauptstadt des Freistaats Sachsen hat eine ausgesprochen gute Lage an der Elbe und ist mit vielen Angeboten, wie dem Flohmarkt, ein bekanntes und beliebtes Wohngebiet. Die Nähe zum Zentrum und wichtige Nahversorgungsmöglichkeiten, Schulen, Kindertagesstätten und das Universitätsklinikum sorgen für die zusätzliche Attraktivität als Wohnort. Hier entsteht ein Gebäudekomplex, der mit seinen fast 200 Wohnungen zur Entlastung des Dresdner Wohnungsmarkts beitragen wird. Zur Entlastung des Autoverkehrs in der Stadt sind zwei Carsharing- Plätze geplant. Begrünte Dächer reflektieren nicht nur baulich die dahinter liegende Parkfläche, sondern tragen auch zur Energieeinsparung und damit zum Klimaschutz bei.

Das Projekt in Kürze

Neubau eines dreiteiligen Wohn- und Geschäftshauses

  • Lage: Johannstadt in Dresden, in unmittelbarer Nähe der Elbe
  • Anzahl der Wohnungen: 195
  • Baubeginn: 2020
  • Voraussichtliche Fertigstellung: 2023

Stadtquartier mit Campus-Feeling: HOFMARK am Olympiapark

Vorbild für die Quartiersentwicklung ist das Leben auf einem Campus – mit einer so schönen wie anregenden Mischung aus Wohnen, Leben und Arbeiten in einem grünen Umfeld. Die direkte Nähe zum Olympiapark im Stadtteil Milbertshofen im Norden von München passt da bestens. Zum einen ist die Innenstadt gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und zum anderen bietet der Olympiapark mit ausgedehnten Grünflächen beste Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: Veranstaltungen, Konzerte und unzählige Sportangebote gehören dazu. Zum Quartier gehören auch 18.000 m2 modernste Büroflächen für Menschen, die innovativ, kreativ und aktiv arbeiten wollen. Dazu kommen eine in das Quartier eingebettete Kindertagesstätte, E-Ladestationen für Autos und Fahrräder, Einzelhandel für die Nahversorgung und Gastronomie.

Das Projekt in Kürze

Ein neues Stadtquartier mit Wohnungen, Büroflächen, Gastronomie und eine Kita

  • Lage: zentrale Lage im Münchener Norden, direkte Nähe zum Olympiapark
  • Anzahl der Wohnungen: 216
  • Baubeginn: 2020
  • Voraussichtliche Fertigstellung: 2022

Weitere Artikel