Viel Vertrauen und ein paar Hausaufgaben

Für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens gibt es viele Gründe. Zu den wichtigsten gehören ohne Frage die Mitarbeiter. Deshalb geben wir uns viel Mühe, damit sie mit Wissen, mit Motivation und mit guter Gesundheit an die Arbeit gehen können. Um sicherzustellen, dass wir in unserer Personalarbeit auf dem richtigen Weg sind, führen wir regelmäßig Befragungen unserer Mitarbeiter durch – so auch 2019. Initiiert hat diese Umfrage Stephanie Krumnow, Director Personal- und Organisationsentwicklung im Bereich Human Resources.

Frau Krumnow, gibt es Gutes zu berichten?

Erfreulicherweise ja! 95 % der Führungskräfte und rund 70 % der Mitarbeiter insgesamt würden die Deutsche Wohnen als Arbeitgeber weiterempfehlen. Anlass zur Freude ist auch, dass die Willkommenskultur im Unternehmen von 89 % der Belegschaft als positiv bewertet wird. Und: Die Sicht auf die Führungskräfte hat sich noch einmal verbessert – und so bewerten 72 % der Befragten ihre eigenen Vorgesetzten als konfliktfähig.

Rund 71 % der Mitarbeiter haben teilgenommen. Das ist ein sehr hoher Wert. Da wird es sicher auch Dinge gegeben haben, die noch besser werden können, oder?

Das ist tatsächlich so und betrifft vor allem unseren Informationsfluss zwischen den einzelnen Organisationseinheiten. Hier wünscht sich ein sehr großer Teil bessere und mehr Informationen. Daran werden wir weiterarbeiten.

Das Jahr 2019 war geprägt von – manchmal auch heftigen – Diskussionen um den Markt der Mietwohnungen. Das bleibt sicher nicht ohne Folgen für die Mitarbeiter.

Das stimmt leider und so sorgt sich fast die Hälfte der befragten Mitarbeiter um das Image des Unternehmens. Auf der anderen Seite stützen die Mitarbeiter auch den eingeschlagenen Weg des Dialogs mit den Menschen. Mehr als 80 % der Befragten haben das Vertrauen, dass der Vorstand die Deutsche Wohnen zukunfts- und wettbewerbsfähig führt. Das ist nach den vergangenen zwölf Monaten schon ein enormer Vertrauensbeweis.

Weitere Artikel